Überspringen

Interview mit Marilyn Repp

Digitalisierung im Handel – das wird wichtig

01.08.2023

Ob Künstliche Intelligenz im Online-Marketing, Kundenbindung im Metaverse oder kundenzentrierte Sortimentsgestaltung – Marilyn Repp gibt konkrete Tipps, wie Händler*innen die Digitalisierung nutzen können, um ihr Geschäft erfolgreich, zukunftsorientiert und wettbewerbsfähig voran zu treiben.

Ihre Leidenschaft sind die Themen Metaverse, Blockchain und Web 3.0. Ihr Motto: „Raus aus der Komfortzone, rein in die Zukunft! Denn wer wagt, gewinnt.“ Marilyn Repp ist Expertin auf dem Gebiet Innovationen, Online-Trends und Digitalisierung. Wie diese den Handel beeinflussen, erklärt die stellvertretende Geschäftsführerin Mittelstand-Digital Zentrum Handel beim Handelsverband Deutschland (HDE) im Interview.

„Wir leben in einer digitalen Welt mit digitalen Endkonsument*innen. […] Die Kund*innen müssen genau da abgeholt werden, wo sie sind. Das Thema Digitalisierung ist sehr breit aufgestellt und es sind viele Technologien auf dem Markt. Es ist nicht leicht, hier am Ball zu bleiben. Händler*innen brauchen Orientierung und müssen die für sich relevanten, digitalen Tools rauspicken. […] Meine Botschaft: Seid offen, seid innovativ, seid schnell, probiert Dinge aus. Habt keine Angst und seid mutig.“

Im Interview erklärt die Expertin Begrifflichkeiten rund um das Web 3.0: Künstliche Intelligenz ist eine intelligente Software, die aufgrund von Daten Rückschlüsse zieht, Prognosen trifft und dazu lernt. Das könne Mitarbeitende nicht ersetzen, aber unterstützen. Die Blockchain ist eine Technologie, die Daten dezentral und fälschungssicher auf mehreren Servern speichert. Zukünftig könne es digitale Identitäten von uns geben, die sich von Raum zu Raum bewegen. Augmented Reality ist ein Tool, das die reale Welt mit der digitalen verbindet. Das könne zu einem wichtig Marketingtool für Konsumgüter werden, neue Kauferlebnisse und innovative Produktinszenierungen schaffen.

Insights: Als Basis für das Web 3.0 braucht es...

  • Schritt 1: Ein gutes Waren-Wirtschafts-System mit gepflegten Daten zu den Produkten und Sortimenten.
  • Schritt 2: Ein Customer-Relationship-Management-Programm, um die Zielgruppe (stationär und online) und deren Kaufverhalten kennen zu lernen.
  • Schritt 3: Dann können gezielt Online-Marketing und -Vertrieb starten.

Experteninfo

Welche Technologiethemen sind in Zukunft unternehmerisch relevant? Wo werden sie angewendet und was bringen sie überhaupt? Die Handelsexpertin Marilyn Repp beschäftigt sich seit vielen Jahren mit diesen Fragen rund um digitale Transformation, Innovationen, Trends und Technologien im Handel. Dazu gehören die Themen Künstliche Intelligenz, Metaverse oder Social Commerce. Sie leitet beim Handelsverband Deutschland das Projekt Mittelstand Digital 4.0-Kompetenzzentrum Handel, das Unternehmen bei der digitalen Transformation begleitet. In ihrem Podcast „Zukunft des Einkaufens“ diskutiert sie mit den Führungsköpfen und Zukunftsgestalterinnen des Handels und als Top-Speakerin ist sie auf zahlreichen Events zu Gast.