Überspringen
Tannenbaum im Einkaufswagen

Neue Serie: Tipp Nr. 3/6

Bereit für die umsatzstärkste und emotionalste Zeit des Jahres?

30.09.2022

Weihnachten ist bereits allgegenwärtig und für Händler*innen heißt es jetzt Vollgas geben, um den Kund*innen trotz aller herausfordernder Nachrichten (Krieg, Inflation, Preissteigerungen, Corona etc.) eine schöne, positiv aufgeladene, möglichst unbeschwerte Zeit zu bereiten – online wie stationär.

Weihnachtsdeko
Zeit für eine „catchige“ Schaufester-Dekoration, die auffällt oder aus der Reihe tanzt – online geht das Weihnachtsmarketing an den Start

Jetzt wichtig für den POS

Jetzt wird es Zeit, sich konkret Gedanken über das Schaufenster zu machen. Im September habe ich bereits darüber gesprochen, dass das "Storytelling" bei der Produktpräsentation sehr wichtig ist. In Ihrem Schaufenster ist das Erzählen einer Geschichte noch wichtiger!

Wir werden heute mit so vielen Informationen überhäuft und da reicht es einfach nicht mehr aus, schöne Produkte nett im Schaufenster zu platzieren.

„Die Menschen sollen stehen bleiben, wenn Sie an Ihrem Schaufenster vorbei laufen. Sie sollen von der anderen Straßenseite neugierig herüber kommen, weil sie genauer sehen wollen, was Sie Tolles in Ihrem Fenster zeigen.“

Gabriela Kaiser, Trendexpertin

Wählen Sie eines Ihrer Weihnachtsthemen heraus, das farblich besonders interessant ist und gerne etwas farbintensiver sein darf (wie der Christmasworld Trend „local+vital) – es soll ein Eyecatcher sein. Welche Geschichte könnten Sie dabei nun zeigen?

Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Weihnachts-Elfen, die beim Weihnachtsshopping durch Ihr Fenster laufen – mit all ihren Geschenken, die sie erstanden haben? Ihnen selber ist leider beim Auspacken eine Weihnachtskugel kaputt gegangen? Kreieren Sie daraus eine kleine Geschichte! Eine Verfolgungsjagd von Elf und Hirsch, ein umgefallender Korb mit heraus gepurzelten Kugeln, wovon leider eine kaputt gegangen ist.

Weihnachtsdeko
Das Schaufenster ist die beste Bühne für kleine Geschichten, die neugierig machen und schmunzeln lassen, einfach Ihre Kund*innen emotional ansprechen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und bedienen Sie sich dabei gerne von bekannten Traditionen, Märchen oder Kindheitserinnerungen.

Jetzt wichtig für den Online-Handel

In der Weihnachtszeit werden die Kundenanfragen deutlich zunehmen. Die Kundenkommunikation muss trotz des zunehmenden Stresses optimal klappen – dafür gilt es frühzeitig die Weichen zu stellen. Planen Sie zumindest so viele (Kundenservice-) Kapazitäten ein, um im Dialog mit den Kund*innen angemessene Reaktionen (und Reaktionszeiten) gewährleisten zu können und sorgen Sie hier rechtzeitig für Verstärkung. Wichtig: Erstellen Sie vor der heißen Phase klare Regeln für die Kommunikation und auch einen Notfallplan für eventuelle Probleme oder Lieferengpässe.

Kunden fangen schon ab Anfang Oktober mit den ersten Recherchen für die Weihnachtsgeschenke an. Auch wenn der eigentliche Peak zwischen „Black Friday“ und Weihnachten liegt, kann es entscheidend sein, jetzt bereits aufgefunden zu werden. Diese Besucher könnten Sie unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)-Vorgaben mit Retargeting-Kampagnen später zu wertvollen Kunden wandeln.

Hierfür bieten sich vor allem Google und Social Media an. Insbesondere die Social Media bringen ganz eigene Anforderungen mit sich. Setzen Sie am besten Social Media-Monitoring-Tools ein, die bei Erwähnungen rasche Alert-Meldungen auslösen und nutzen Sie die Möglichkeiten der Automatisierung. So können Sie auf kritische (aber auch auf positive) Postings schnell reagieren.

„Darüber hinaus empfehle ich Ihnen weitere Vertriebskanäle (wie Preisvergleichsseiten) zu aktivieren. Aber behalten Sie unbedingt Ihre Werbeausgaben im Blick. Recherchierende Kunden, sind noch nicht zwangsläufig kaufende Kunden.“

Peter Höschl, E-Commerce Experte

Falls noch nicht umgesetzt, jetzt noch die „elektronische Rechnung“ einführen, das ist gerade bei Geschenksendungen an abweichende Lieferadressen sinnvoll.

Im Fokus: Weihnachtsmarketing starten

  • Facebook-Anzeigen testen, planen und buchen
  • Weihnachts-SEM-Kampagnen starten
  • Eigene Newsletter sowie Social Media-Kanäle massiv bewerben, um Follower-Zahl zu erhöhen
  • Lieferfristen in allen Kanälen klar kommunizieren („Rechtzeitig zum Fest“)
  • Weihnachtslayout des Shops vorbereiten
  • FAQ zu Weihnachtsfragen einrichten: Bis wann muss ich bestellen? Was kosten Retouren etc.?
  • Letzter Usability-Check im eigenen Shop

Interessiert an der kompletten Checkliste?
Dann hier (PDF) klicken.

Darüber hinaus finden Sie bei shopanbieter.de weitere interessante Informationen, White-Paper, Fachartikel sowie E-Commerce-Ratgeber.  

Die Checkliste von shopanbieter.de aus dem Jahr 2019 gilt als Evergreen und gibt Online-Händler*innen einen praxisorientierten Fahrplan zur Hand, der Monat für Monat die aktuell anstehenden Arbeitsschritte listet. Auf was Sie in diesem Ausnahmejahr augrund der Lieferengpässe etc. achten sollten, erfahren Sie im persönlichen Tipp von Peter Höschl.

Gabriela Kaiser – Trendexpertin
Seit 2002 berät Gabriela Kaiser Unternehmen aus Industrie und Handel. Sie hält Vorträge auf internationalen Messen und veröffentlicht regelmäßig Artikel in verschiedenen Fachzeitschriften zum Thema Trends, Design und Lifestyle. Abgesehen von den konkreten Saison-Trends hat sie immer auch die übergeordneten Megatrends im Blick, die sie mit den Wünschen & Bedürfnissen der Endkunden abgleicht. Mehr erfahren

Peter Höschl – E-Commerce Experte
Branchenbegleiter der ersten Stunde mit 25 Jahren Praxiserfahrung. Schwerpunkte: Strategie, Markenaufbau und E-Commerce Controlling & Analyse. Als Betreiber des E-Commerce-Portals shopanbieter.de hat er bereits mehrere Bücher, Praxisratgeber und über 1.000 Fachartikel geschrieben und ist als Coach sowie Redner gefragt. Seiner Meinung nach liegt beim E-Commerce vor allem im Bereich Controlling & Analyse der Gewinn und Umsatz für Online-Händler vergraben.

Über shopanbieter.de
shopanbieter.de ist ein Info-Portal, dass Betreibern kleinerer und mittlerer Online-Shops aktuell und konzentriert alle für den täglichen E-Commerce relevanten Informationene liefert: Ein umfassendes Anbieterverzeichnis, einen täglich aktuellen Newsservice, Hintergrundartikel, kostenlose Leitfäden sowie Interviews mit spezialisierten Lösungsanbietern und Dienstleistern. Zu shopanbieter.de