Überspringen
Weihnachtsbaum in einem Einkaufswagen

Neue Serie: Tipp Nr. 6/6

Bereit für die umsatzstärkste und emotionalste Zeit des Jahres?

01.01.2023

Happy new year! Auf ein gutes neues Jahr! Machen Sie da weiter, wo Sie aufgehört haben: Bleiben Sie ganz nah am Kunden, aus Happy Christmas wird Happy New Year – im Schaufenster und Laden. Online punkten Sie mit extra Services, die positiv im Gedächtnis bleiben und gerne erneut genutzt werden.

Weihnachtsfigur Hai
Jetzt läuft das „zweite Weihnachtsgeschäft“ und die Einlösung von Geschenkgutscheinen auf Hochtouren. Guten Fang!

Verwöhnen Sie Ihre Kund*innen zum Beispiel mit Glücksschweinchen aus Marzipan und verlängerten Umtauschfristen. Und denken Sie an die eigene Checkliste für nächste Weihnachten: Was lief gut? Was nicht? Und gleich auf die Orderliste für den Besuch der nächsten Christmasworld, Creativeworld und Ambiente setzen. Sollten Sie noch keine Tickets haben, klicken Sie hier.

Jetzt wichtig für den POS

Weihnachten ist vorbei, aber wir befinden uns immer noch in der kalten Winterzeit, so dass Sie es Ihrem Kunden bei sich im Geschäft einladend gemütlich machen sollten. Wie wäre es mit einer kleinen dekorierten Sitzecke mit Kissen und Wohndecken aus kuscheligen und wolligen Materialien, Teelichtern, Kerzen, Filzuntersetzern, Wärmflaschen, große Teetassen, hübschen Teedosen – alles, was wohlige Wärme ausstrahlt, lädt Ihre Kunden zum Verweilen bei Ihnen an.

„Schneeflocken, Waldtiere und Wintersport-Elemente dürfen auch jetzt noch die Produkte schmücken, aber Glamour und Glitzer samt weihnachtlichen Elementen entfernen Sie aus der Dekoration. Alles, was wir direkt mit Weihnachten assoziieren, gehört auf den Tisch mit der reduzierten Ware.“

Gabriela Kaiser, Trendexpertin

Auch eine kleine Wellness-Ecke mit wunderbar duftenden Badesalzen, Seifen und Raumdüften sind für Ihre Kunden jetzt interessant, denn damit gönnen sie sich eine entspannte Auszeit, eine private Beauty-Oase im eigenen Zuhause.

Lassen Sie sich von diesen Fotos inspirieren und entwickeln Sie Ihre eigenen winterlichen Dekorationen, evtl. mit Wellness-Produkten inkl. Bademänteln, Handtüchern.

Accentra
Schöne Shop-Ecke mit Wellness-Produkten inkl. Bademänteln, Handtüchern bei Ferm Living in Kopenhagen
Stofffabrik

Jetzt wichtig für den Online-Handel

Online gilt es im Januar nochmal Vollgas geben, um die nachgelagerten Weihnachtseinkäufe bestens abzuschöpfen. Denn jetzt laufen das „zweite Weihnachtsgeschäft“ und die Einlösung von Geschenkgutscheinen auf Hochtouren. Außerdem werden zurückgeschickte Geschenke wieder in den Kauf eines anderen Produkts investiert.

Hierzu empfiehlt sich ein erneutes Mailing zu Trendartikeln – nach dem Motto „Das war der Hit unterm Baum“. Sie könnten auch eine Facebook-Kampagne starten, in der nach Erlebnissen mit den Produkten gefragt wird.

An Ihre Gutscheinempfänger*innen senden Sie am besten ein Mailing mit einer Erinnerung zur auslaufenden Gutscheingültigkeit.

„Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um wertige Produktrezensionen zu erhalten: Viele Nutzer*innen haben jetzt etwas Zeit und berichten gern mit Fotos über ihre Erfahrungen mit Weihnachtsgeschenken. Zur Forcierung positiver Bewertungen können Sie in die Pakete auch kleine Aufmerksamkeiten mit einer „Dankeschön“-Postkarte legen.“

Peter Höschl, E-Commerce Experte

Senden Sie eine Dankeskarte an Ihre Kunden – als Alternative zur Weihnachtskarte im Dezember – mit den Besten Wünschen für das neue Jahr. Posten Sie das „Dankeschön“ ebenfalls auf allen bespielten Social Networks. Hierbei kann man auch sehr schön die Produkte listen, die am häufigsten zu Weihnachten gekauft wurden, was wiederum neue Kaufanreize setzt.

Abschließend sollten Sie bei der Endauswertung die Kanäle separiert betrachten: Die Kanäle, die umsatztechnisch "am besten funktionierten", können unterm Strich sogar Renditekiller sein. Jetzt ist es Zeit, nüchtern Bilanz zu ziehen und das kommende Geschäft so zu optimieren, dass es gerade auch in Trubelzeiten zeitnah funktioniert.

Im Januar Fokus auf: Nachweihnachtsgeschäft

  • Nachgezogene Weihnachtsgeschäft mit Gutscheinen, Geldgeschenken und Umtauschaktionen einplanen
  • Entsprechende Marketingaktionen gestalten
  • Produktrezensionen einsammeln
  • Dankeskarte an Stammkunden versenden
  • Endauswertung des Weihnachtsgeschäfts starten und alle Vertriebskanäle prüfen

Interessiert an der kompletten Checkliste?
Dann hier (PDF) klicken.

Darüber hinaus finden Sie bei shopanbieter.de weitere interessante Informationen, White-Paper, Fachartikel sowie E-Commerce-Ratgeber.  

Die Checkliste von shopanbieter.de aus dem Jahr 2019 gilt als Evergreen und gibt Online-Händler*innen einen praxisorientierten Fahrplan zur Hand, der Monat für Monat die aktuell anstehenden Arbeitsschritte listet. Auf was Sie in diesem Ausnahmejahr augrund der Lieferengpässe etc. achten sollten, erfahren Sie im persönlichen Tipp von Peter Höschl.

Gabriela Kaiser – Trendexpertin
Seit 2002 berät Gabriela Kaiser Unternehmen aus Industrie und Handel. Sie hält Vorträge auf internationalen Messen und veröffentlicht regelmäßig Artikel in verschiedenen Fachzeitschriften zum Thema Trends, Design und Lifestyle. Abgesehen von den konkreten Saison-Trends hat sie immer auch die übergeordneten Megatrends im Blick, die sie mit den Wünschen & Bedürfnissen der Endkunden abgleicht. Mehr erfahren

Peter Höschl – E-Commerce Experte
Branchenbegleiter der ersten Stunde mit 25 Jahren Praxiserfahrung. Schwerpunkte: Strategie, Markenaufbau und E-Commerce Controlling & Analyse. Als Betreiber des E-Commerce-Portals shopanbieter.de hat er bereits mehrere Bücher, Praxisratgeber und über 1.000 Fachartikel geschrieben und ist als Coach sowie Redner gefragt. Seiner Meinung nach liegt beim E-Commerce vor allem im Bereich Controlling & Analyse der Gewinn und Umsatz für Online-Händler vergraben.

Über shopanbieter.de
shopanbieter.de ist ein Info-Portal, dass Betreibern kleinerer und mittlerer Online-Shops aktuell und konzentriert alle für den täglichen E-Commerce relevanten Informationene liefert: Ein umfassendes Anbieterverzeichnis, einen täglich aktuellen Newsservice, Hintergrundartikel, kostenlose Leitfäden sowie Interviews mit spezialisierten Lösungsanbietern und Dienstleistern. Zu shopanbieter.de